Gemeinderechnung 2011

Der Gemeinderat hat zusammen mit der Rechnungsprüfungskommission und dem Zentralverwalter die Rechnung 2011 beraten und zuhanden der Gemeindeversammlung verabschiedet.

Dank einigen wenigen Positionen kann statt des veranschlagten Defizits von 248'100 Franken ein Ertragsüberschuss von 160'891.77 Franken verbucht werden. So musste u.a. für die Amtliche Vermessung (-40'000), die Bildung (Beitrag an Beringen -72'000) und die Altersheime (-73'000) weniger als budgetiert ausgegeben werden. Im Sozialwesen durften mehr Einnahmen, vor allem Rückerstattungen (ca. 120'000) verbucht werden. Die Steuereinnahmen hingegen veränderten sich gegenüber dem Vorjahr nur minim.