Budget 2016

Der Steuerfuss bleibt bei 82%! Der Gemeinderat hat den Voranschlag 2016 erstellt und zuhanden der Gemeindeversammlung verabschiedet. (Download der Vollversion im Online-Schalter unter "Aktuell").
Die Laufende Rechnung schliesst bei gleichbleibendem Steuerfuss mit einem kleinen Aufwandüberschuss von CHF 76‘700.-. Aufgrund der getätigten und der geplanten Investitionen nehmen die Abschreibungen kontinuierlich zu. Nach vielen Jahren musste wieder einmal Geld aufgenommen werden, womit auch wieder Zinsen anfallen.

Anpassungen bei den Gebühren:
Wegen der Investitionen für die Wasserversorgung muss der Wasserzins um 20 Rappen auf neu CHF 1.70 / m3 erhöht werden.
Für die Finanzierung von zusätzlichen Reinigungsstufen gegen Mikroverunreinigungen erhebt der Bund ab 2016 von den ARA-Betreibern eine jährliche Abgabe von maximal CHF 9.- / Einwohner. Diese wird von der ARA direkt an die Gemeinden weiterverrechnet. Für Löhningen bedeutet dies eine Gebührenerhöhung beim Abwasser von 10 Rappen / m3 auf neu CHF 2.70 / m3.
Die bewährte Grüngutsammlung wird auf Wunsch der Bevölkerung noch um einen Monat ausgedehnt. Zur Kostendeckung muss der Preis pro Vignette um CHF 10.- erhöht werden. Im Gegenzug wird die Entsorgungsgrundgebühr für alle Haushalte und Betriebe von CHF 60.- auf CHF 40.- reduziert!

Investitionen geplant:
Die Investitionsrechnung schliesst dank der erwarteten Kantonsbeiträge (rund CHF 500'000.-) für das neu erstellte Schulhaus Steinegger mit Nettoinvestitionen von „nur“ CHF 305‘000. Unter den geplanten Ausgaben von CHF 928‘000 befinden sich nebst einigen Tiefbauprojekten auch eine weitere Sanierungs-Etappe beim alten Schulhaus, Möbel für den Gemeindesaal sowie ein Spielplatz. Die Projektkredite werden alle an der Gemeindeversammlung im Dezember beantragt.