Corona Aktuell

Distanz einhalten

Verfasst am .

Liebe Löhningerinnen und Löhninger,

eine relativ ruhige Woche ist vorüber. Vielleicht auch nur vermeintlich ruhig?

Ich darf erfreut feststellen, dass in unserer Gemeinde die Vorgaben und Empfehlungen des Bundesrates mehrheitlich eingehalten werden. Dafür danke ich Ihnen. Man trifft zwar noch Leute an, aber weniger, und nicht in Gruppen. Alle bleiben auf Distanz.

Nachdem uns gemeldet wurde, dass eben doch noch grössere Gruppen von spielenden Kindern gesehen werden, haben wir umghend einen zweiten Flyer verteilen lassen, mit der Bitte an die Eltern, darauf zu achten, ihrer Aufsichtspflicht nachzukommen und damit ihren Beitrag zu leisten.

Man hört auch von Leuten in freiwilliger Quarantäne - ich finde das vernünftig und zweckmässig.

Die Liste von freiwilligen Helferinnen und Helfern auf unserer Gemeindeverwaltung wächst, schon sind es um 40 hilfsbereite Personen. Vielen Dank! Drei Personen haben sich gemeldet, um solche Dienste in Anspruch zu nehmen. Ich gehe aber davon aus, dass bereits einige mehr, insbesondere viele unserer älteren Einwohnerinnen und Einwohner, solche Dienste beanspruchen, indem sie sich von Verwandten oder lieben Nachbarn betreuen lassen. Dies ist der richtige Weg! Halten Sie sich an die Regel "65+ bleibt zuhause", und unterstützen Sie Leute, die sie einhalten, das hilft schliesslich uns allen.

Der Gemeindeführungsstab trifft sich seit zwei Wochen regelmässig. Auch das gehört zur Vorbereitung, sollte es noch schlimmer kommen.

Wir wissen leider alle nicht, was betreffend Covid-19 noch auf uns zukommt, wie es damit weiter geht und wann das normale Leben endlich wieder einkehrt. Hören wir weiterhin auf den Bundesrat, halten uns an die Empfehlungen und bleiben wir zuversichtlich!

Ihr Gemeindepräsident
Fredy Kaufmann

Drucken